Digital Soundscapes

 

Der Brückenschlag zwischen klassischer und elektronischer Musik, darauf zielt das musikalische Bildungsprojekt Digital Soundscapes ab. Gemeinsam mit dem Projektinitiator, der Stiftung Neue Musik-Impulse aus Eutin, haben sie einen Förderantrag bei der Bundesregierung auf den Weg gebracht, der den finanziellen Baustein für weitere Workshops in Lübeck setzen soll. 

 

Denn auch die Musikschule ist sehr interessiert daran, die Vermittlung von digitaler Musik stärker auszubauen. „Die digitale Verarbeitung von Musik spielt nicht nur in elektronischen Genres eine Rolle, sondern gehört mittlerweile zu den wichtigsten Fähigkeiten in der Musikbranche. Das Projekt setzt einen Grundstein für die musikpädagogischen Inhalten der Zukunft.“, so Ralph Lange, Leiter der Musikschule der GEMEIN-NÜTZIGEN. 

 

Digital Soundscapes wird dabei als zusätzliches Angebot an insgesamt zehn Schulen integriert. Die Projekttutor*innen zeigen den Schüler*innen den Umgang mit der Musiksoftware „Ableton Live“ und setzen dabei Maßstäbe im Hinblick auf das Arbeiten mit digitalen Mitteln. Ausgestattet mit Laptop und Launchpad können die Schüler*innen in insgesamt zehn Doppelstunden mit Beats und Musiksamples experimentieren, sie beliebig kombinieren und arrangieren – und somit neuartige und altbewährte Musikstile zu einzigartigen Kompositionen verbinden.

 

Die sogenannten Fachtage dienen der Orientierung und Einführung in das digitale Musizieren. „Wir freuen uns sehr, dass so ein innovatives Projekt an unserer Schule andockt. An der Ruhe im Raum merkt man gleich die Konzentration der Schülerinnen und Schüler, die gerade an ihrer Musik werkeln.“, schildert die stellvertretende Schulleitung der Geschwister-Prenski Schule, Christine Zacharias. „Das war ein gelungenes Musikprojekt. Die Schüler waren begeistert. Echt mal was anderes und auch so realitätsnah.“ so die Lehrkraft, Frau Buttler, aus der Geschwister-Prenski Schule.  

 

Die Tutor*innen Johanna Ludwig, Alex Klauck, Jannis Balzer und Maximilian Busch nehmen sich Zeit, um den Schüler*innen eine Wissensbasis im Umgang mit der Software zu vermitteln. Bis zum Sommer kreieren die Workshop-Teilnehmer*innen kreative Beats und behandeln in ihren Liedern Werke des dänischen Komponisten Carl August Nielsen in Verbindung mit einem stets aktuellen Thema: Klima. 

 

Konkret sollen im August 2022 die Schulworkshops mit der Durchführung eines Musik Camp in Eutin abgeschlossen werden: Während mehrtägiger Probesessions stellen die Teilnehmer*innen dann ihre Musikstücke fertig und performen diese mit Profi-Musiker*innen auf dem CLASSICAL BEAT Kulturfest in Eutin live vor dem Publikum. 

 

Wer sich für das pädagogische Musikprojekt Digital Soundscapes interessiert, mehr darüber erfahren möchte oder als Projekttutor*in aktiv am Projekt mitwirken möchte, findet weitere Informationen unter www.digital-soundscapes.de oder meldet sich bei der Musikschule der GEMEINNÜTZIGEN in Lübeck. 

 

Veranstaltungstermine für das CLASSICAL BEAT Kulturfest sind demnächst unter www.classicalbeat.de verfügbar.

 

Tutoren: Johanna Ludwig, Alex Klauck, Jannis Balzer und Maximilian Busch

 

Projektleitung: Marc Tietz, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 0176 60178132

 

Förderer: Bundesprogramm „Kultur macht stark!“

Für Sie erreichbar. Mo - Do von 11-16 Uhr, Fr von 11-14 Uhr: Tel.: (0451) 7 13 31

Anmeldung